EDDYCAM-Kameragurte sind durch ihre besondere Formgebung auch unter extremen Einsatzbedingungen angenehm zu tragen. Sie entscheiden, wie Sie Ihre Kamera am liebsten und am bequemsten tragen. Grundsätzlich ist das Tragen auf drei Arten möglich:
  1. Auf der Schulter
  2. Um den Hals bzw. auf dem Nacken
  3. Diagonal am Körper („Cross“)

Um einen EDDYCAM-Kameragurt an Ihrer Kamera zu befestigen, gibt es zwei Möglichkeiten. Sie sind abhängig von Ihrem jeweiligen Kameramodell.

Bei Kameras mit fest angebrachten Ösen oder mit Rund- oder Dreiecksringen für 12mm Bandmaterial gehen Sie wie folgt vor:
  1. Ziehen Sie die Edelstahlklemmen auf beiden Seiten ganz nach oben.
  2. Legen Sie sich den Kameragurt so um, wie Sie später Ihre Kamera tragen möchten.
  3. Führen Sie das Anschlussband von unten durch die Edelstahl-Gurtklemme durch.
  4. Auf der anderen Seite der Klemme führen Sie den Gurt wieder hinein, um die Edelstahlklemme einzufädeln.
  5. Im Anschluss ziehen Sie das Band durch die Öse, die sich direkt an der Kamera befindet, bzw. durch den Rund- oder Dreiecksring, der später an der Kamera-Öse befestigt wird.
  6. Nun ziehen Sie das Band zuerst durch die untere Öffnung der Edelstahlklemme, dann durch die obere Edelstahlklemme.
  7. Zuletzt straffen Sie für eine sichere Befestigung das Anschlussband.
  8. Überprüfen Sie zum Abschluss die Befestigung auf ihre Sicherheit.

Einige EDDYCAM-Modelle haben auf jeder Seite zwei Edelstahlklemmen. Dies dient zum einen der sicheren Befestigung auch schwerster Kameramodelle, im Wesentlichen aber zum Befestigen des überstehenden Bandmaterials.

Wenn Ihre Kamera nur über kleine Rundösen ohne Anschlussringe verfügt (z.B. Leica M), bestellen Sie solche Ringe einfach in unserem Online-Shop unter dem Begriff „Sonderzubehör“. Verfahren Sie zum Anbringen des Gurtes dann einfach wie oben beschrieben.

Damit der Gurt perfekt eingestellt werden kann und die Einstellungen bei beiden Anschlussbändern identisch sind, befolgen Sie einfach untenstehende Anleitung:
  1. Ziehen Sie die Edelstahlklemmen auf beiden Seiten ganz nach oben.
  2. Legen Sie sich den Kameragurt so um, wie Sie später Ihre Kamera tragen möchten.
  3. Nun schieben Sie eine Edelstahlklemme auf die Höhe, auf der die Kamera getragen werden soll – schon haben Sie die passende Länge ermittelt.
  4. Nehmen Sie den Gurt ab und markieren Sie mit einem Stift das untere Ende der Edelstahlklemme. Schieben Sie die Klemme nun zurück nach oben.
  5. Klappen Sie den Gurt nun so, dass die beiden Lederendstücke genau aufeinander liegen. Nun können Sie die exakte Länge auf das andere Anschlussband übertragen.
  6. Ziehen Sie das Band nun von außen nach innen durch die Öse an der Kamera bzw. die Öse am Anschlussring. Die Ösen sollten sich nun an den markierten Stellen befinden.
  7. Nun ziehen Sie die Edelstahlklemmen etwa auf die mittlere Höhe des überstehenden Bandes und fädeln dieses Band durch die Klemme. Geben Sie hierzu von oben etwas Band nach.
  8. Überprüfen Sie zum Abschluss die Befestigung auf ihre Sicherheit.
Einige EDDYCAM-Modelle haben auf jeder Seite zwei Edelstahlklemmen. Dies dient zum einen der sicheren Befestigung auch schwerster Kameramodelle, im Wesentlichen aber zum Befestigen des überstehenden Bandmaterials.

Vorsicht: Möchten Sie Ihren Kameragurt diagonal am Körper tragen, empfehlen wir, den Gurt nicht abzuschneiden. Sie benötigen hierfür die größtmögliche Länge des Kameragurtes.

Entscheiden Sie sich dennoch dazu, den Gurt zu kürzen, gehen Sie wie folgt vor: Schneiden Sie das überschüssige Anschlussband vorsichtig mit einer Schere ab und erhitzen Sie die Enden an einer Wärmequelle (z.B. Flamme), damit die einzelnen Fäden verschmelzen. Seien Sie achtsam, damit Sie sich nicht verletzen oder den Gurt beschädigen. Erfahren Sie im Video, wie Sie beim Kürzen am besten vorgehen (Link Video „Gurt kürzen“).

Das Leder für unsere Kameragurte ist komplett durchgefärbt. Diese Vorgehensweise macht das Elchleder besonders weich und griffig; ein naturbelassenes Äußeres bleibt erhalten. Daher sind unsere Kameragurte besonders farbecht – Sie brauchen sich bei üblicher Anwendung keine Gedanken zu machen. Allerdings ist ein leichtes Abfärben dann möglich, wenn Sie den Gurt besonders lange tragen, ihn überaus großer Hitze aussetzen oder übermäßig schwitzen.
EDDYCAM Elchleder-Kameragurte wurden für den Einsatz unter Extrembedingungen konzipiert. Ein EDDYCAM trägt sich daher auch unter solchen Bedingungen sehr gut. Die Ränder des Kameragurtes sind so konzipiert, dass Sie möglichst geringe Reibung auf der Haut erzeugen. Es kann sein, dass der EDDYCAM bei extremer Feuchtigkeit Schweiß oder Regen wie ein Schwamm aufsaugt. Das ist unbedenklich. Lassen Sie Ihren Elchleder-Gurt einfach bei normaler Raumtemperatur ein bis zwei Tage an der Luft trocknen. Föhn, Heizung, Bügeleisen, Mikrowelle und Wäschetrockner sind zur Trocknung nicht geeignet, weil so das Leder beschädigt werden kann.
Wischen Sie Ihren Elchleder-Kameragurt vorsichtig mit einem weichen, feuchten Tuch ab, um Verschmutzungen zu beseitigen. Die Video-Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren EDDYCAM schnell und einfach reinigen (Link Video „Reinigung“).
EDDYCAM-Kameragurte brauchen keine spezielle Pflege. Achten Sie lediglich darauf, dass Sie den Gurt an einem trockenen, schattigen Platz aufbewahren, insbesondere dann, wenn Sie den Gurt länger nicht benutzen. Bei Aufbewahrung in der Fototasche lassen Sie diese bitte geöffnet. Der EDDYCAM-Kameragurt wurde sehr intensiv auf UV-Bestrahlung getestet. Auch nach langer Zeit ergaben sich keine Ermüdung des Materials und keine Farbveränderungen. Trotzdem empfehlen wir, die Elchleder-Gurte nicht der dauerhaften Sonnenbestrahlung am Fenster oder im Freien auszusetzen.